Jira Gantt Charts2019-04-15T15:07:37+00:00

Jira Gantt Charts

Erstellen Sie Gantt-Diagramme mit Ihren Elementen aus Jira. Einfach, schnell und übersichtlich mit Meisterplan für Jira.

Gantt Charts für Jira: Alle Projekte in einer Übersicht

Passen Sie Ihre Strategie sich ändernden Prioritäten an

Mit Meisterplan für Jira planen Sie agile und nicht agile Projekte in einem Gantt Chart. So ist es möglich, realistische Zeitpläne für Ihre agile Teams zu entwerfen, ohne Mehraufwand für die Teams.

Mit wenigen Klicks können entweder Jira-Epics nach Meisterplan importiert werden, oder Sie schreiben einfache JQL-Befehle und paketieren damit beliebige Elemente in Jira zu Projekten in Meisterplan. Egal ob Stories, Themen, Epics oder Releases.

Im übersichtlichen Gantt Diagramm ist es dann möglich, per Drag & Drop verschiedene Szenarien durchzuspielen und endlich realistische, umsetzbare Portfolios zu erstellen.

Gantt Charts sind super!

Das hier ist ein Beispiel für einen simplen Gantt Chart:

Es ist auf einen Blick erkennbar, was Gantt Charts so toll macht: Wir kennen das Unternehmen aus dem Beispiel nicht, wir wissen nichts über die Projekte und haben auch keine Ahnung, wie viele Ressourcen bereitstehen. Jedoch ist deutlich erkennbar, dass es im Juni schwierig aussieht. Wäre es möglich, Projekt 4 schon im Mai zu erledigen oder genügt es, mit Projekt 3 im Juli loszulegen?

Da haben wir’s: Potentielles Problem und potentielle Lösung auf einen Blick: The Power of the Gantt Chart!

Gantt Charts sind ein extrem wertvolles Tool und es kann als Nachteil gelten, dass Unternehmen mit agilen Teams, die in Jira arbeiten, diese nicht so einfach nutzen können. Kein Wunder, dass hier nach Lösungen gesucht wird. Unsere Lösung für Sie: Meisterplan für Jira.

Einfaches-Gantt-Chart-Jira

Einfach kippen geht nicht!

Agile Teams denken erst einmal nicht in „Projekten“, sondern arbeiten mit einem Backlog, in dem zwar recht klar ist, was jetzt gerade die wichtigsten nächsten Schritte sind, aber die Dinge nach hinten hinaus unklarer und vage werden. Das ist toll für die eigentliche agile Arbeit am Projekt, aber weniger geeignet, wenn es um die Planung geht – insbesondere, wenn mehrere Projekte miteinander verglichen und eingeplant werden sollen.

Gantt-Chart-Jira-Backlog-Kippen

Ein Ansatz, damit umzugehen, ist beispielsweise die Elemente eines Backlogs zu nehmen und in die Waagrechte zu kippen. Die unterschiedlichen Stories werden dann einfach nacheinander dargestellt und abgearbeitet. Das Ergebnis: Ein Wasserfall. Natürlich gibt es Tools für Jira , die diesen Vorgang automatisieren.

Leider zeigt sich schnell, dass ein gekipptes Backlog immer noch ein Backlog ist und sich einfach nicht eignet, um den längerfristigen Planungshorizont in den Blick zu nehmen. Die Priorisierung und Einteilung der Stories im Backlog wurde von den agilen Teams vorgenommen, um ihre nächsten Arbeitsschritte zu planen, dabei spielen aber andere Kriterien eine Rolle, als bei der strategischen Priorisierung und Planung des Managements. Im Backlog ist das OK, dafür ist es ja da, aber wenn das Backlog einfach nur von einem Tool gekippt wird, fehlt der Austausch zwischen Management und Team. Das Ergebnis sieht aus wie ein Jira Gantt Chart, mit dem sich gut planen lässt, ist es aber nicht. Zudem funktionieren diese Tools nur für eine Jira Instanz, werden mehrere verwendet, gelingt es wieder nicht, alles auf einmal in den Blick zu nehmen.

Epics aus Jira nach Meisterplan importieren

Jira Backlogs in Gantt Charts zu verwandeln verlangt nach mehr als einem automatisierten Tool, es verlangt ein Tool + einen Prozess. Das Tool ist Meisterplan für Jira, den Prozess nennen wir Paketieren.
Meisterplan für Jira lässt sich mit ein paar Mausklicks mit einer oder mehreren Jira Instanzen verbinden. Epics können Sie dann mit ein paar Mausklicks importieren. Und wenn Sie bereit sind, sich ein paar einfache Befehle in JQL (Jira Query Language) anzueignen, können Sie beliebige Elemente aus Jira übernehmen. Meisterplan berechnet auch automatisch erste Schätzungen zur Projektdauer.
Damit haben Sie im ersten Schritt eine gute Übersicht und Sie legen die Grundlage für den eigentlichen Prozess des Paketierens.

Mit Meisterplan Jira Epics importieren

Projekte paketieren mit Meisterplan für Jira

Im zweiten Schritt, dem Paketieren, nehmen Ihr Portfoliomanager und der Product Owner die aus Jira importierten Elemente und erstellen daraus Projekte in Meisterplan. Meisterplan ist dafür gemacht, eine spielend einfach zu bedienende Benutzeroberfläche für genau solche Planungsaufgaben zu bieten – was es Portfoliomanager und Product Owner erlaubt, sich auf inhaltliche Fragen zu konzentrieren und Entscheidungen mit ein paar Mausklicks in konkrete Pläne umzusetzen.

Machen Sie die Paketierung zu einem regelmäßigen Teil Ihres Portfoliomanagements. So integrieren Sie nicht nur „Projekte“ aus Jira in ein funktionierendes Gesamtportfolio, sondern beziehen außerdem Ihre Product Owner, und somit die agilen Teams, regelmäßig in die Planung mit ein.

Projekte paketieren

Meisterplan für Jira – Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Planen Sie agile und nicht agile Projekte in einem Gantt Chart.

  • Bündeln Sie beliebige Themen und Items aus Jira zu strategischen Projekten.
  • Entwerfen Sie ohne Mehrraufwand realistische Zeitpläne für agile Teams.
  • Fragen Sie beliebig viele Jira Instanzen ab.
  • Fördern Sie die Kooperation von Product Owner und Portfoliomanager/PMO.

Das Management und agile Teams zusammenbringen? Ja, das geht!

Brücke agile Teams Management

In ihrem White Paper gehen die Autoren Christoph Hirnle, Stefan Schneider und Jakob Thiersch der Herausforderung auf den Grund und beschreiben Wege, wie es möglich ist, die Kluft zwischen Management und agilen Teams zu überwinden. Sie stellen drei Schritte vor, mit denen Sie Backlogs, Sprints und Issues mit der strategischen Planung Ihres Gesamtportfolios vereinbaren können und Sie so für agile Teams und traditionelles Management endlich eine gemeinsame Kommunikationsebene schaffen.

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Ja, kostenlos anfordern!“ erkläre ich mich einverstanden, von Meisterplan regelmäßig Informationen zu den Themen PPM, Ressourcenplanung und Meisterplan zu erhalten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber Meisterplan widerrufen.