Mit Projektportfoliomanagement gewappnet für die Rezession sein Mit Projektportfoliomanagement gewappnet für die Rezession sein

Mit Meisterplan durch die Rezession

Nach der Rezession ist vor der Rezession – und warum das kein Grund zur Panik ist!

Vorbereitung auf die Rezession ist alles


„Rezession“ ist ein stark emotional beladenes Wort. Kaum ist eine Rezession vorüber, steht die gleiche, sorgenvolle Frage im Raum: Ist bald wieder Rezession?

Die korrekte Antwort ist immer die gleiche: Ja. Demnächst. Vielleicht nächstes Quartal oder nächstes Jahr, vielleicht in zwei Jahren, drei oder fünf. Aber ja, nach der Rezession ist vor der Rezession. Unsere Wirtschaft verläuft zyklisch und ganz gleich, wie geschickt die ein oder andere Regierung oder Notenbank vorgeht: Irgendwann kommt wieder eine Rezession.

Davon muss man sich nicht entmutigen lassen. Im Gegenteil. Wenn die nächste Rezession unausweichlich ist, dann sollten sich Unternehmen stetig fragen: Wie bereiten wir unser Unternehmen auf die nächste Rezession vor?

Wer beginnt, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen, stellt schnell fest: Es gibt eine ganze Menge, was getan werden kann.

Das ist die erste gute Nachricht. Die zweite ist, dass fast alles, was man tun kann, um sich auf die nächste Rezession vorzubereiten, so oder so unter „Gute Managementpraxis“ fällt. Das bedeutet die Vorbereitung auf die Rezession bringt das Unternehmen auch in wirtschaftlichen Boom-Zeiten voran.

Die dritte gute Nachricht ist, dass es ganz einfach ist, mit der Vorbereitung loszulegen. Lesen Sie sich einfach unsere Beiträge zur Artikelserie “Rezession” durch und legen Sie los!

Unsere Artikel zum Thema Rezession für Sie

Flexibilität und Handlungsfähigkeit helfen durch die Rezession
Wie Sie als Gewinner aus der nächsten Rezession gehen

Früher oder später kommt die Rezession. Erfahren Sie, wie Sie mit Lean PPM flexibel und handlungsfähig bleiben.

Typische Fehler bei einem Abschwung
Mehr Panik ist auch keine Lösung – 5 Fehler bei wirtschaftlichem Abschwung

Wenn ein Abschwung naht, verfallen Manager oft in Angst-Starre oder blinden Aktionismus. Beides sind typische Fehler, die nicht sein müssen. In diesem Beitrag haben wir fünf typische Kurzschlusshandlungen gesammelt. Nehmen Sie sich Zeit, lesen Sie sie und gehen Sie als Gewinner aus dem nächsten Abschwung hervor.

Mit Projektportfoliomanagement gewappnet für die Rezession sein
Rezession – Gutes Management ist die beste Vorbereitung

Die nächste Rezession wartet sozusagen ums Eck. Lesen Sie mehr darüber, wie Sie Ihr Unternehmen bestmöglich auf den nächsten Wirtschaftsabschwung vorbereiten können und worauf Sie dabei als guter Manager besonders achten sollten.

Wir haben mit Meisterplan schon 400 Projekte und 20 Programme unseres Portfolios erfolgreich umgesetzt. Wir haben es zwar immer wieder versucht: Aber so viele Ressourcen und Programme kann man nicht mit Excel managen. Dafür aber mit Meisterplan.

Head of PMO | Siemens Gamesa | open_in_new

Christopher Pearson

Durch Meisterplan gehört die Ressourcenplanung mit komplexen und unübersichtlichen Excel-Tabellen endlich der Vergangenheit an!

COO | basecom | open_in_new

Florian Klompmaker

Mit Meisterplan planen bedeutet: So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Managing Director | targens GmbH | open_in_new

Susanne Hofrichter

Ohne Meisterplan würden wir in Krisenzeiten wie diesen keine gut informierten und kalkulierbaren Portfolio-Entscheidungen treffen können.

Initiative Portfolio Manager | Bayer UK | open_in_new

Carly Santer

Mit Meisterplan führen wir keine unnötigen Diskussionen mehr, ob Probleme, wie Ressourcenengpässe, wirklich bestehen. Stattdessen konzentrieren wir uns darauf, an den richtigen Dingen zu arbeiten und lösen Probleme vorausschauend.

Strategy & Business Development | bmp greengas | open_in_new

Dominik Trisl

Meisterplan bietet mir den Überblick über unsere weltweite IT Projektlandschaft. Durch eine schrittweise Implementierung konnten wir die Komplexität unseres Projektportfolios bewältigen. Wir haben uns beim Aufsetzen unseres PMOs stark an Lean PPM orientiert.

Head of Global IT PMO | Majorel | open_in_new

François Czajkowski

Meisterplan bietet uns die Möglichkeit, verschiedenste Parameter, Sichtweisen und Sachverhalte ganzheitlich und transparent darzustellen, um daraus die notwendigen und richtigen Entscheidungen für ein effizientes und zielgerichtetes Projektportfolio zu treffen.

Chief Project Officer | GMS Development | open_in_new

Thomas Fittkau

Meisterplan: Die Software für Projektportfolio- und Ressourcenmanagement

In der Rezession an den wichtigsten Projekten arbeiten

Meisterplan unterstützt Entscheidungsträger in Unternehmen dabei, als Gewinner aus einer Rezession hervorzugehen. Die Cloud-Software liefert einen Überblick über alle Projekte, deren Kosten und ihren Strategiebeitrag. In Meisterplan können Geschäftsführer ihre Projekte priorisieren und sich auf die Initiativen konzentrieren, die entweder großes Innovationspotential haben oder die Lage stabilisieren.

Damit Projekte zur Vorbereitung, Stabilisierung und erfolgreichen Überwindung einer Rezession erfolgreich umgesetzt werden können, braucht es eine abteilungsübergreifende Ressourcenplanung. Auch das meistern Geschäftsführer direkt in Meisterplan. Dort haben sie den Überblick über die Auslastung aller Mitarbeiter und durch die Rezession möglicherweise freigewordene Kapazitäten. Mit Hilfe einer Echtzeit-Szenarioplanung kann schnell auf Veränderungen im Markt reagiert werden und freie Kapazität umgeplant werden.

Ressourcenplanung in Meisterplan

Meisterplan-Funktionalitäten auf einen Blick

  • Gesamtüberblick und Priorisierung aller aktiven und neuen Projekte
  • Simulierung und Visualisierung von Planungsalternativen in einer Rezession
  • Schnelle Reaktion auf das Einsetzen der Rezession durch Echtzeit-Szenarioplanung.
  • Überwachung der Finanzen und Beobachtung finanzieller Auswirkungen einer Planänderung
  • Zuordnung von Ressourcen nach Rolle, Fähigkeit oder Einzelperson zu Projekten

Mehr über die Software Meisterplan

clear