Teams erfolgreich führen

Inspiration und Motivation sind entscheidende Faktoren für den Erfolg eines Teams. Die meisten Manager konzentrieren sich heute darauf, ihr Team aufzubauen und zu unterstützen und verlassen sich dann ganz darauf, dass es seine Aufgaben zuverlässig erfüllt. Wie aber sieht die richtige Unterstützung für Ihr Team aus, damit dieses absolute Vertrauen auch gerechtfertigt ist? Eine hervorragende Möglichkeit der Teammotivation ist es, mit gutem Beispiel voran zu gehen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen 5 Möglichkeiten dazu auf.

1. Lernen Sie Ihr Team kennen und schätzen und vertrauen Sie ihm.

Um Ihrem Team zu helfen, sein volles Potenzial zu entfalten, müssen Sie es zuerst kennenlernen. Nur wenn Sie die Stärken Ihrer Teammitglieder kennen, Sie nach ihren individuellen Kenntnissen und Fähigkeiten einsetzen und wissen, was ihn oder sie motiviert, können Sie allen die richtigen Aufgaben zuteilen, um das Projekt zum Erfolg zu führen. Ermutigen Sie anschließend Ihr Team, Ihrem Beispiel zu folgen, einander kennenzulernen, miteinander zu reden und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Seien Sie auch Vorbild, wenn es darum geht, durch positives Feedback und regelmäßiges Lob Anerkennung auszudrücken. Ein einfaches Dankeschön kann einen großen Unterschied machen und bewirken, dass sich Ihr Team wertgeschätzt fühlt. Das Gefühl der Anerkennung wird Ihre Teammitglieder noch stärker motivieren, sich bei ihren Aufgaben hervorzutun. Davon profitieren Sie, Ihr Team und letztendlich die Firma.

2. Entscheiden Sie sich für die wichtigsten Ziele.

Die Anzahl der Aufgaben, auf die sich ein Team effektiv konzentrieren kann, ist begrenzt. In ihrem Buch „The 4 Disciplines of Execution“ diskutieren Chris McChesney, Sean Covey und Jim Huling die Bedeutung ihrer „Wildly Important Goals“ und wie wichtig es ist, diese zu erreichen (Quelle: The 4 Disciplines of Execution). Die Konzentration auf die wichtigsten Ziele innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens wird wesentlich eher zum Erfolg führen, als sich bei vielen Zielen mit offenem Ende zu verzetteln. Wenn Sie Ihre Hauptziele ermittelt haben, können Sie mit gutem Beispiel vorangehen, indem Sie es vermeiden, Ihrem Team Aufgaben außerhalb dieser Ziele zuzuweisen, und indem Sie selbst sich darauf konzentrieren, beim Erreichen der festgelegten Ziele zu helfen. Die meisten Firmen haben eine Hauptstrategie für ihre Geschäftstätigkeit definiert. Meisterplan kann Sie dabei unterstützen, Ihre Projekte nach der Firmenstrategie auszurichten und sicherzustellen, dass Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren.

3. Zeigen Sie Integrität.

Wenn Integrität etwas ist, was Sie sich für Ihr Team wünschen, kommen Sie nicht umhin, mit gutem Beispiel voranzugehen. Wenn Ihr Team feststellt, dass Sie gerne Abkürzungen nehmen oder nicht vollständig ehrlich sind, wird es höchstwahrscheinlich Ihrem Beispiel folgen. Auf der anderen Seite wird Ihr Team zu Ihnen aufschauen, wenn Sie Ihren Verpflichtungen nachkommen. Zeigen Sie Ihrem Team durch Ihr Vorbild, dass Ehrlichkeit ein entscheidender Faktor ist, ohne den sich kein Unternehmen führen lässt. Wenn Sie ehrlich sind und Ihr Team mit Respekt behandeln, werden Ihre Teammitglieder sich Ihnen gegenüber und untereinander genauso verhalten. Sorgen Sie für Vertrauen, indem Sie auch kleinen Verpflichtungen gewissenhaft nachkommen, zum Beispiel indem Sie pünktlich zu einer Besprechung kommen, die Sie anberaumt haben.

Trainieren zum Erfolg

4. Üben Sie nicht zu viel Zurückhaltung.

Früher hörte man häufig den Begriff „Mikromanager“, aber selbst dieses Wort ist mittlerweile negativ besetzt. Heute bevorzugen es viele Manager, sich weitestgehend zurückzuhalten. Selbstverständlich sollten Sie Ihrem Team vertrauen und die Teammitglieder ihren Job machen lassen, aber es kann auch geboten sein, ihnen im Bedarfsfall unterstützend zur Seite zu stehen. Manchmal müssen Sie dazu die Ärmel hochkrempeln und mit Ihrem Team gemeinsam anstehende Aufgaben in Angriff nehmen, um diese erfolgreich zu Ende zu führen. Wenn Sie die Stärken aller Teammitglieder kennen und anerkennen, helfen Sie ihnen, dasselbe zu tun. Sie ermutigen Sie zur Zusammenarbeit und zur gegenseitigen Unterstützung, bei der Bewältigung möglicher Probleme. Hören Sie Ihrem Team zu, wenn es Ideen vorbringen möchte, und ermutigen Sie die Teammitglieder, sich die Ideen und Vorschläge der anderen anzuhören. So haben Sie und Ihr Team die Chance, neue und wahrscheinlich bessere Wege zu finden, die anstehenden Aufgaben zu erledigen.

5. Brennen Sie für Ihre Tätigkeit.

Zeigen Sie Ihrem Team, dass Sie für Ihre Firma und Ihre Aufgaben brennen. Äußern Sie keine Kritik über Ihre Firma oder Ihre Vorgesetzten. Sie wird Ihrem Team zu Ohren kommen und die negative Stimmung wird sich auf dieses übertragen. Weisen Sie Ihr Team stattdessen auf die Erfolge Ihrer Firma hin. Wenn sich Mitarbeiter für ihre Firma begeistern und das Gefühl haben, zu den Erfolgen beigetragen zu haben, sind sie produktiver und wesentlich eher bereit, anderen von diesen Erfolgen zu berichten.